Smaller Default Larger

England 1154. Alienor von Aquitanien wird an der Seite ihres Mannes Henry zur Königin gekrönt. Eigentlich sollte sie glücklich sein, doch die Rolle, die sie nun einnehmen soll, entspricht nicht ihren Vorstellungen. Sie will nicht nur ein Kind nach dem anderen zur Welt bringen. Sie will regieren, herrschen! Als sich Henry auch noch einer jüngeren Frau zuwendet und ihr all seine Aufmerksamkeit schenkt, beschließt Alienor, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Und als ihre Söhne schließlich zu jungen Männer heranreifen, findet sie sich im Mittelpunkt einer Rebellion wieder, die verheerende Folgen für sie haben wird …

 

Das Herz der Koenigin 

Originaltitel: The Winter Crown
Autor: Elizabeth Chadwick
Übersetzer: Nina Bader
Verlag: Blanvalet- Taschenbuch
Erschienen: 15. Februar 2016
ISBN: 978-3734101519
Seitenzahl: 416 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Mit diesem Roman setzt Elizabeth Chadwick ihre Trilogie über Alienor (Eleonore) von Aquitanien fort.
Man sollte Band 1 „Das Lied der Königin“ - über ihre Herkunft und die 15.jährige Ehe mit Ludwig v. Frankreich bis zu deren Scheidung und der Heirat mit Heinrich von Anjou -  möglichst vorher gelesen haben. Band 2 knüpft nämlich mit ihrer Krönung zur Königin von England im Jahre 1154 unmittelbar daran an und schildert im Folgenden interessant und spannend die ersten 20 Jahre an der Seite König Heinrichs II.


Stil und Sprache
Elizabeth Chadwick ist Mitglied von „Regia Anglorum“, einem Verein, der sich mit dem Leben der Menschen im frühen Mittelalter beschäftigt.
Daher sind ihre Bücher - die zum größten Teil im England des 12. Jahrhunderts spielen - stets nah an den tatsächlichen historischen Begebenheiten und schildern diese Epoche sehr lebendig und glaubwürdig. Dabei verbindet die Autorin verbürgte Fakten und fiktive Elemente sehr gekonnt zu einem harmonischen und authentischen Ganzen. Der Leser erlebt Eleonores Geschichte als Beobachter von aussen und begleitet sie und ihre wachsende Familie über einen Zeitraum von 20 Jahren.
Der gewohnt flüssige Schreibstil und die schöne, der geschilderten Zeit angepasste, Sprache machen auch dieses Buch wieder zu einem Lesevergnügen.


Figuren
Alle wichtigen Personen dieses Buches sind historisch und ihre Handlungen teilweise sehr gut dokumentiert. Elizabeth Chadwick schildert aber auch die Gedanken und Gefühle ihrer Figuren sehr prägnant und überzeugend. Man kann Interesse und Mitgefühl für sie entwickeln und ihre Motive nachvollziehen, wenn auch nicht immer gutheißen.

Eleonore von Aquitanien ist eine der bekanntesten Frauen des Mittelalters und hat ein sehr bewegtes und spannendes Leben geführt. Sie war Königin von Frankreich und England, Kreuzfahrerin, Mutter der Könige Richard „Löwenherz“ und Johann „Ohne Land“, vor allem aber war sie von Geburt Herzogin von Aquitanien und Gräfin von Poitou.  Ihr reiches Erbe machte sie begehrenswert und führte zu ihrer ersten Heirat mit Ludwig von Frankreich, die noch ihr Vater in seinem Testament für die 13.jährige verfügt hatte.
Bei der von ihr gewünschten Scheidung war sie eine Frau von fast 30 Jahren und suchte sich ihren nächsten Gatten selbst aus. Durch ihre Ehe mit Heinrich II. - König von England, Herzog der Normandie und Graf von Anjou - beherrschte das Paar ein Reich, das sich von England bis zu den Pyrenäen erstreckte. Dadurch bedingt war Heinrich sehr viel auf Reisen und Eleonore fungierte anfangs als seine Regentin und Stellvertreterin. Dazu brachte sie zwischen 1153-1166 fünf Söhne und drei Töchter zur Welt.
Heinrich II. - 11 Jahre jünger als Eleonore – war ein geborener Herrscher und Feldherr. Seine heranwachsenden Söhne hielt er aber von Macht und Verantwortung fern, sodass sie letztendlich gegen ihren eigenen Vater rebellierten, wobei sie von ihrer Mutter unterstützt wurden, die sich mittlerweile von Heinrich gekränkt und zurück gesetzt fühlte.
Die schwerwiegenden Folgen dieser Familienfehde werden erst im letzten Teil der Trilogie erzählt werden. (Band 3 erscheint unter dem Namen „The Autumn Throne“ im September 2016 auf Englisch)


Aufmachung des Buches
Das Cover des Taschenbuches zeigt eine junge Frau mit Krone und Schleier im Hof einer mittelalterlichen Burg. Ihr kostbares, pelzverziertes Gewand im Stil des Hochmittelalters passt in die geschilderte Zeit. Die 45 Kapitel sind datiert und mit Ortsangaben versehen und umfassen den Zeitraum von 1154 bis 1174. Das Buch endet mit Anmerkungen der Autorin zur Geschichte, einer Danksagung, sowie drei Stammbäumen der Familien von Alienor, Henry II. und Louis VII.


Fazit
Elizabeth Chadwick ist unter den Autoren historischer Romane die unbestrittene „Spezialistin“ für die Geschichte der Familie Plantagenet.
Auch dieses Buch ist sorgfältig recherchiert und glänzend erzählt – man kann nur hoffen, dass die Fortsetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Das Lied der Königin

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S