Smaller Default Larger

Erwecke den Drachen in Dir!

Rintaro leidet am Hentai-Syndrom, sexuelle Erregung kann für ihn absolut tödlich sein. Sein höchstes Ziel ist daher innere Ruhe und erotische Enthaltsamkeit - Dinge, die er in jahrelangem Kampftraining perfektioniert hat. Doch als es Zeit für die Oberschule wird, erlebt Rintaro eine böse Überraschung. Er landet auf einer Schule, die fast ausschließlich von Mädchen besucht wird! Drei von Ihnen werden als "Drachen" verehrt und eine dieser heißen Kämpferinnen möchte ausgerechnet bei Rintaro in die Lehre gehen.

 

Dragons Rioting 1 

Originaltitel: Dragons Rioting
Autor: Tsuyoshi Watanabe
Übersetzer: Etsuko Tabuchi und Florian Weitschies
Illustrator: Tsuyoshi Watanabe
Verlag: Kazé Manga
Erschienen: 7. April 2016
ISBN: 978-2-88921-759-5
Seitenzahl: 174 Seiten
Altersgruppe: ab 12 Jahre (Empfehlung des Rezensenten)

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Rintaro hat ein ernstes Problem! Er leidet an einer seltenen Krankheit, die ihn sexuelle Erregung verbietet, da sonst sein Herz stehen bleiben könnte. Er geht bei seinem Vater in die Lehre, um innere Ruhe und Stille zu erlernen, damit er in brenzligen Situationen standhaft bleiben kann. Als weiteren Plan will er eine reine Jungenschule besuchen, um ein möglichst geringes Risiko einzugehen. Dummerweise wurde aus der ausgewählten Schule mittlerweile eine gemischte Schule an der zu 99 Prozent Mädchen angemeldet sind. Zu allem Überfluss wollen einige bei ihn in die Lehre gehen, da auf der Schule ein erbitterter Streit dreier "Drachen- Mädchen" herrscht.

Mit einem Helden der etwas anderen Art und zahlreichen sexy Frauen startet der Autor seine "Dragons Rioting"-Reihe. Neben ausgereiften Charakteren und zahlreichen erotischen Momenten kommt auch der Humor nicht zu knapp. Für Freunde von Kampf, Humor und viel Erotik bietet der Auftakt alles, was man sich wünschen kann. Gespickt mit tollen Zeichnungen und einen klasse Artwork kann sich der Manga in den vorderen Reihen seines Genre sehen lassen.


Beurteilung der Zeichnung / Textdarstellung
Held der Reihe ist Rintaro, der als ausgebildeter Kämpfer an eine vermeintliche Jungenschule geht, die letztlich von Mädchen beherrscht wird. Rintaro hat dunkles, volles Haar, das hinten in Nackenlänge kurz gestylt ist und vorn im typischen Manga-Fransen-Look teilweise das Gesicht bedeckt. Er hat schmale, teils eckige, teils runde Augen, je nach emotionalem Ausdruck. Da Rintaro oft in brenzlige Situationen gerät, spielt seine Mimik eine bedeutende Rolle. Gekonnt wechselt der Zeichner die Mimik zwischen konzentriertem Kämpfer, nachdenklichem Schüler und angespanntem Jungen. Daneben brillieren humorvolle Fratzen und ausufernde Gesichtszüge, die besonders in erregten Szenen auftreten. Rintaro wird mit feinen Linien gezeichnet und schattentechnisch ideal ausgeleuchtet. Dieser Stil unterstreicht die ausgearbeiteten Charaktere und hebt den allgemeinen Manga-Stil. Kleidungstechnisch trägt Rintaro Schuluniformen, Kampfanzüge oder typische anspruchsvolle Anzüge.

Die erste vermeintliche "Gefährtin" Rintaros ist der "Drache des blitzenden Sterns", Ayane, die ihn als Meister will. Ayane wird mit großen, runden ausdrucksstarken Augen und vollen, langen Haaren gezeichnet. Sie ist ein durchaus ernster Charakter, der jedoch viel zu lernen hat und so teilweise unbeholfen wirkt. Dennoch lässt sie sich von ihrem Ziel, Gerechtigkeit in der Schule zu erschaffen, nicht abbringen. Sie wird ähnlich wie alle Drachen-Mädchen (und ansonsten auch alle anderen weiblichen Figuren) sehr kurvenreich, ja fast übertrieben sexy und vollbusig dargestellt. Sie trägt ein typisches Schuloutfit und wird gerne in kämpferischen Posen und anregenden Szenen gezeichnet.

Auch Kyoka und Rino sind Drachen-Mädchen, die ebenfalls extrem sexy dargestellt werden. Generell kann man sagen, dass so ziemlich alle Mädels in diesem Manga (immerhin 99 Prozent) sehr übertrieben dargestellt werden. Das ist sicherlich so gewollt, regt es doch den lustvollen Aspekt der Geschichte an und wird für das Grundthema benötigt. Allerdings kann dieser "Überschwall" an Erotik auch anstrengend sein. Ausgeglichen wird es durch den tragenden Humor, der im Wechsel mit praller Erotik eine ausgewogene Mischung herstellt.

Nebencharaktere wie neue Freunde (männliche) von Rintaro und andere Kämpfer werden geschickt in die Geschichte eingewoben und führen so auch zum ersten "Fall" für Rintaro an seiner neuen Schule. Neben Kämpfen und zahlreichen großflächigen Charakterzeichnungen, als auch diverse Techniken wie Speedlines, wirkt der Manga zeichnerisch ausgeklügelt und clever durchdacht. Zwar ist die Grundgeschichte schnell erzählt und eher flach, jedoch bilden die ausgefeilten Charaktere und die aufbauenden Geschehnisse einen Grundpfeiler, der das Gesamtbild der Geschichte hebt.


Aufmachung des Manga
Ayane bildet das Cover des ersten Bandes. Sie blickt dem Betrachter ernst entgegen und deutet mit geschlossener Faust ihre Entschlossenheit an. Sie hat volles, wildes rotes Haar und rote Augen und trägt ein hautenges Shirt, das besonders ihre übergroßen Brüste betont. Eine schmale, schwarze Krawatte bildet einen Kontrast zum Outfit. Links oben prangt eine große, schwarze "01" und mittig steht im weißen eigenen Artwork der Titel der Serie.

Die Rückseite zeigt drei eigene Panels, die jeweils die anderen beiden Drachenmädchen und Rintaro in eigenen Farben zeigt. Darüber steht der ausführliche Buchrückentext und ein Hinweis zum Genre. Die ersten Seiten des Mangas sind in Farbe gehalten und insgesamt staffelt sich die Geschichte in Kapiteln mit jeweiligem Untertitel. Am Ende gibt es eine spezielle Charakterzeichnung mit Statement des Autors.


Fazit
Ein Held mit ungewöhnlichem Problem, sexy Mädels und tóughe Kämpfe finden in diesem Auftakt eine hervorragende Mischung. Daneben bieten Humor und Erotik ein tollen Spaß für jeden Genre-Fan.


3 5 Sterne


Hinweise
Diesen Manga kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S