Smaller Default Larger

Neues Revier, neuer Look, neue Freunde!

Barbara Gordon verlässt Gotham City und fängt im hippen, trendigen Außenbezirk Burnside ein neues Leben an. Doch natürlich kämpft sie als Batgirl weiterhin gegen das Verbrechen, auch nachdem sie sich mit ihrer Freundin und ehemaligen Kampfgefährtin Black Canary verkracht hat. In einer Welt, in der sich alles um Smartphones und Social Media dreht, tritt Batgirl gegen kriminelle Daten-Piraten und Anime-Schurkinnen an und wird zum gefeierten Star der Szene. Doch dann ist plötzlich jemand hinter ihr her, der auch das letzte Geheimnis über sie weiß - und der dieses Wissen mittels der digitalen Medien gezielt gegen sie einsetzt!

 

Batgirl Die neuen Abenteuer 1 

Originaltitel: Batgirl #35-40 - Secret Origins #10
Autor: Cameron Stewart und Brenden Fletcher
Übersetzer: Marc Schmitz
Illustrator: Babs Tarr, Cameron Stewart und Irene Koh
Verlag: Panini Comics
Erschienen: 15. März 2016
ISBN: 978-3-95798-754-9
Seitenzahl: 148 Seiten
Altersgruppe: ab 14 Jahre (Empfehlung des Rezensenten)

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Barbara zieht für ihre Doktorarbeit nach Burnside. Dort will sie neu anfangen: neue Freunde, Partys und vielleicht auch ein bisschen Ruhm. Als auf einer Party ihre Unterlagen plus Laptop geklaut werden, beginnen verrückte Doubles, Batgirl zu covern und Fotos auf Ausstellungen zu verbreiten. Die Fans sind verrückt danach, nur Batgirl muss herausfinden, was es damit auf sich hat. Als sie schließlich zum Ziel eines Auftragsmordes wird, muss sie überlegen was wichtiger ist: "Fame" oder der Schutz der Bürger von Burnside?

Eine neue freche Party-Batgirl gemixt mit gesellschaftlich hochaktuellen Themen wie Social Networking und Apps für Handys. So bauen die Autoren das neue Leben der Barbara alias Batgirl in Burnside auf. Und der Ärger lässt auch hier nicht lange auf sich warten. Mit einer soliden Heldin, charmanten Begleitern und dem nötigen Hang zur Action verpassen sie der alten Heldin einen neuen Anschliff und führen sie in ein neues Zeitalter.


Beurteilung der Zeichnung / Textdarstellung
Kern der Geschichte ist selbstverständlich Batgirl bzw. Barbara, eine fleißige Studentin, die an ihrer Doktorarbeit feilt und nebenher das Partyleben genießt. Sie wird mehr als Teenager bzw. heranwachsende junge Frau dargestellt, die sich im Wechsel zwischen ausgefeilten Lebensstil und Verantwortung befindet. Sie trägt langes orange Haar, hat grüne, große runde Augen und eine schlanke Figur. Auch ihren modischen Stil und das der Freundinnen haben die Zeichner der heutigen Zeit angepasst. So ist Barbara eine fesche Frau, mal im Teenie Stil, mal elegant und dann wieder legere. Als Batgirl hingegen ist sie konsequent und entschlossen. Sie trägt ihr selbstgeschneidertes lila Kostüm mit den goldgelben Accessoires und der typischen Halbmaske, die ihr wahres Gesicht verbergen soll. Im Kostüm wirkt  Batgirl sportlich trainiert, muskulös, aber nicht zu aufgedonnert. Sie behält ihr feminines Auftreten, ihren kurvenreichen schlanken Körper, nur eben etwas im geschütztem Outfit.

Barbara bezieht ihr neues Domizil mit der jungen, talentierten Frankie. Frankie arbeitet für ein Unternehmen, das Handy-Apps entwickelt, so auch die neue Dating App HOOQ. Im Leben der Beiden dreht sich viel um angesagte Technik und deren Applikationen, was ein Großteil des Comics ausmacht. Frankie ist - ähnlich wie Barbara - schlank und hipp dem Thema Mode zugewandt. Sie hat braune, schulterlange Haare und haselnussbraune Augen. Wie auch Barbara und die anderen Figuren wird sie filigran mit dünnen Strichen mal feiner und detaillierter, aber auch mal leichter und skizzenhafter gezeichnet.

Gastauftritte gibt es in Comics ja immer wieder und auch in Batgirls erstem Abenteuer bleibt das nicht aus. Dinah alias Canary taucht in Burnside auf, weil ihr Haus samt Hab und Gut abgebrannt ist und sie keine Bleibe hat. Zwischen den beiden herrschte einst eine sehr gute Freundschaft, die derzeit unterkühlt ist, aufgrund eines alten Streits. Canary wirkt im Gegenzug zu Barbara reifer bzw. älter (zumindest vom Aussehen her) und ist eher vollbusiger und noch kurvenreicher. Mit blonder Mähne erinnert sie an bekannte Stars wie Marylin und stellt ihren Körper auch gerne zur Schau in knappen eleganten Outfits. Ansonsten tun es auch Jeans und Shirts. Obgleich sie älter wirkt vom Zeichnerischen her, zieht sie ebenfalls strickt ihr Ding durch und zieht umher als Sängerin oder eben auch mal als vermeintliche Heldin.

Hilfe bekommt Batgirl auch von Qadir, einem technischen Tüftler einer großen Firma. Er stellt Batgirl gerne neue Geräte, Gimmicks und Erfindungen zur Seite, um ihr im Kampf gegen das Verbrechen zu helfen. Qadir ist der eher nerdige Typ mit Brille und Poloshirt. Er wirkt teils wie ein brillanter reifer Knabe, bleibt aber im Wesentlichen der "Studenten-Nerd-Hacker-Boy". Neben Hilfe bekommt es Batgirl aber auch mit zahlreichen Gegnern zu tun, die besonders auf ihren Ruhm aus sind. So ist da der Künstler Dagger Type, der Batgirl doubled und im strassverziertem Batgirlkostüm fotografiert, um so mehr und mehr Fans und Likes auf den Sozialen Medien zu erhaschen. Letztlich wirkt sein finaler Auftritt eher wie eine gut gelungene Transen-Show, dennoch muss der Wahnsinnige gestoppt werden.

Batgirls ersten Abenteuer ist clever durchdacht und wird gut aufgebaut. Kombiniert mit den angesagten Trends des derzeitigen Gesellschaftskonsum wie Handys, Apps und Social Media, sowie den Themen Fame und Ruhm, als auch Gerechtigkeit und Mobbing vermischen die Autoren die gut gezeichneten Figuren mit Hintergründen und Orten, die ein moderner Comic braucht. Großflächige Zeichnungen, Batgirl in diversen Posen und Kämpfen, durchgeknallte Freaks und Bösewichte und ein ultimatives, fast sprachloses Finale machen diesen Comic zu einem wirklichem Lesevergnügen allererster Sahne.

Daneben gibt es das Textliche, das doch sehr sehr ausführlich geworden ist. Trotz der wenigeren Seiten als in manch anderen Comics hatte man den Eindruck, man hat das Doppelte gelesen. Das gleicht sich aber aufgrund der Vielzahl der Themen in Barbaras Leben aus. So wird ihr Alltag, ihr Liebesleben, ihre Arbeit und ihre Seite als Batgirl facettenreich ausgeleuchtet, was viel Stoff mit sich bringt. Alles in allem wird es nie langweilig, die Spannung wird in Wellenform hoch und runter getrieben und durchsetzt mit Humor, Freundschaft und den ausgeklügelten Leben der Superheldin.


Aufmachung des Comics
Das Cover zeigt Batgirl in teeniehafter Pose, wie sie ein Selfie von sich macht. Bereits hier kann man erkennen, das ihr neues Leben getragen ist von moderner Technik und gesellschaftlichen Standards der Gegenwart. Sie trägt ihr typisches Kostüm und  schaut lächelnd mit seitlich angehobenen Kopf in die Kamera - umgeben von anderen Frauen im Club, die aber eher verblassen. Im oberen Teil befindet sich das typische Batman/Batgirl Logo mit dem Schriftzug zum Comic. Unten befindet sich in herkömmlichen Lettern die Unter-Überschrift "Willkommen in Burnside!"

Die Rückseite zeigt ein Panel aus dem Comic in sehr grellen Farben. Batgirl greift aus der Luft zwei Motorradfahrerinnen an, die sie mit dem Katana töten wollen. Mit knallrotem Hintergrund hat das Panel eher etwas zu grelles und farbintensives, wodurch der dunkle Touch der Bat-Serien untergeht. Darüber befindet sich der sehr ausführliche Buchrückentext und unterhalb zwei Kurzkritiken bzw. Statements.


Fazit
Eine Batgirl, die in unserer Zeit angekommen ist und sich neben Verbrechern mit den Fragen der modernen Technik und den Geltungsdrang der Menschen auseinandersetzen muss. Topp gelungene Kombi.


5 Sterne


Hinweise
Diesen Comic kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S