Smaller Default Larger

Sie will Rache – er will Gerechtigkeit

Die Auftragskillerin Scarlett Morrington traut ihren Augen kaum, als ausgerechnet Garrett Winter sie nach einem erfolgreichen Job zur Rede stellt. Vor sechs Monaten war der HUNTERS-Agent selbst das Ziel der Daughters of Darkness, doch statt ihn zu töten, rettete Scarlett ihm das Leben. Nun ist er auf der Suche nach dem Mann, der ihn tot sehen will – und bereit, jedes Risiko einzugehen, um ihn zu finden. Selbst wenn er dafür der verführerischen Auftragskillerin näher kommen muss, als ihm lieb ist …

 

Daughters of Darkness Scarlett 

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Romance Edition
Erschienen: Februar 2016
ISBN: 978-3-902-97286-6 
Seitenzahl: 280 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Scarlett ist Söldnerin bei den Daugthers of Darkness, einer Gruppe gefährlicher Frauen, die nicht unbedingt auf der legalen Seite des Gesetzes stehen. Ihrem Namen alle Ehre machend, hinterlässt sie eine scharlachrote Spur. Als sie damals den verletztem Agenten Garret Winter verschont hat, ihm sogar das Leben gerettet hat, konnte sie nicht ahnen, wie stark er ihr unter die Haut geht. Und auch Garrett kann sich nicht von der Frau gedanklich lösen, die so gefährlich wie schön ist. Als ihre Wege sich kreuzen, können beide ihre Anziehungskraft füreinander nicht leugnen, etwas, auf das Scarlett wie Garrett nicht gefasst waren ...

Der Auftakt der Daughters of Darkness-Reihe enthält die volle Dröhnung an Action, Spannung und heißer Erotik. Zwischen den Figuren sprühen die Funken und es erfreut das emanzipatorische Herz, dass die Mädels der Daughters of Darkness dem starken Geschlecht die Stirn bieten.


Stil und Sprache
Gekonnt locker und so, als habe sie selbst jahrelang in den USA gelebt, schreibt die Autorin in der dritten Person Präteritum. Zuweilen wird das personelle Erzählen durch gedankliche Einschübe der jeweiligen Figuren unterbrochen, man bekommt aber durch den Erzählstil beide Seiten präsentiert. Darüber hinaus liest sich der Roman flüssig. Es werden humorvolle Passagen eingebaut, sowohl was Handlungen als auch Gespräche angeht. Daneben weiß die Autorin detailliert, aber nicht zu ausschweifend zu erzählen. Der Fokus liegt auf einem gelungenen Andeuten von Aspekten, die sich im Kopf des Lesers dann selbst zu einem Bild zusammenfügen dürfen.

Beschreibungen der Figuren werden ausreichend, nicht übermäßig in Szene gesetzt, sondern natürlich in den Sprachfluss eingebaut. Zudem bekommt man auch über Gespräche weitere Details zu den Figuren geliefert. Da eine Verbindung zu den früheren HUNTERS-Bänden vorhanden ist, sollte man die Reihe gelesen haben, wenngleich der Leser die Ereignisse aufgebreitet bekommt. Der Spannungsbogen wird mehrfach angefacht, dann wieder etwas gelockert um am Ende in einem fulminanten Ende zu gipfeln. Zuweilen kommt der Leser nur durch die wohlbedachten Pausen zum Atmen. Man ist von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, insbesondere dann, als es zwischen Garrett und Scarlett heiß hergeht.

Die erotischen Szenen sind sehr anregend, keineswegs plump oder unpassend geschrieben. Die Autorin führt manches genauer und sinnlich aus, bei anderen Aspekten bleibt sie vage, sodass hier die Fantasie des Lesers gefragt ist. Die Mischung aus Gesagtem und Nichtgesagtem findet eine wunderbare Balance. Zudem werden auch realistische Aspekte eingebaut und es herrscht keine Glorifizierung. Auch der Aspekt Gewalt, dem Scarlett und Garrett ausgesetzt sind, wird thematisiert und es findet keine plakative „Gut“ vs. „Böse“-Darstellung statt. Es werden die eigenen Moralvorstellungen gewissermaßen in Frage gestellt, da man zwischen Garretts und Scarletts Meinung hin- und hergerissen ist. Dieses Dilemma wird im Buch auf eine zufriedenstellende Art und Weise gelöst.


Figuren
In Daughters of Darkness: Scarlett geht es heiß her und Bianca Iosivoni versteht es, toughe Frauen zu präsentieren. Scarlett macht, sowohl was ihre Taten als auch ihr Aussehen angeht, ihrem Namen alle Ehre. Mit langen, welligen rotblonden Haaren ist sie eine Verführung auf zwei Beinen. Garrett kann sich der Anziehung der talentierten, wie doch mörderischen Frau nicht verwehren. Als Giftspezialistin bei den DoD sind ihre Methoden, ihre Gegner auszuschalten, radikal aber wirkungsvoll, wenngleich sie auch weiß, sich mit simplen Mitteln zu verteidigen, selbst wenn dafür mal Stilettos oder andere weibliche Accessoirs missbraucht werden müssen.

Garrett ist der typische Alphamann, mit einer beachtlichen Körpergröße, einem rauen Aussehen durch sein unrasiertes Gesicht und blauen Augen, die Scarlett sofort faszinieren. Garrett lässt sich zunächst, wie man es aus den HUNTERS-Bänden kennt, nicht so schnell aus der Reserve locken. Man merkt aber an einigen Stellen, dass genauso wie er Scarlett aus dem Gleichgewicht bringt, auch er nicht immun ist. Sein Humor, den er hinter einer rauen Fassade versteckt, wird nach und nach von ihr hervorgebracht, auch ist es Scarlett, die es generell schafft, ihn zu knacken. Umgekehrt merkt man aber auch Garretts Erfolg im Hinblick auf Scarlett. Schnell wird dem Leser die Chemie der beiden Figuren bewusst, zunächst dargestellt durch ihre Zweckbeziehung, später durch die wirklichen Emotionen zwischen ihnen. Es wird bei den Figuren kein unnötiger Aspekt auf kitschige Romantik gelegt, dennoch fühlt man sich als Leser bei den beiden gewissermaßen geborgen – sofern das in den angespannten Situationen möglich ist. Zwischen den beiden werden im Laufe des Bandes einige Details gelüftet, was den Spannungsbogen weiter vorantreibt.

Auch die Nebenfiguren sind mit Liebe zum Details ausgestaltet. So sind ihre Mitstreiterinnen der Daughters of Darkness allesamt toughe Frauen, die die unterschiedlichsten Typen verkörpern. Von der maskulinen Rockerbraut bis hin zur südländischen, männerhassenden Schönheit ist alles dabei. Es bleibt abzuwarten, wieviele Bände Bianca Iosivoni schreiben möchte, damit man alle Frauen in Action sehen kann. Auch bekannte und gern gesehene Figuren aus den HUNTERS-Bänden bekommen ihren Auftritt oder haben ihre Erwähnung. So tauchen Logan, Garretts Partner und Vivian, der Heldin des ersten Bandes und verheiratet mit dem FBI-Agenten Adam Blackburne, aktiv im Band auf.
Daneben werden in Scarletts familären Umfeld Geheimnisse gelüftet, die den Leser erstaunt innehalten lassen und auch Garretts Vergangenheit wird abgedeckt.

Man hat sowohl bei den Haupt- als auch den Nebenfiguren nicht das Gefühl, dass irgendwas aufgesetzt ist. Es werden zwar hier und da Stereotype aufgegriffen, durch den humorvollen, charmanten oder einfach nur sinnlichen Umgang der Figuren miteinander wird das jedoch schnell relativiert. Zudem wurde den Figuren eine passende „Stimme“ gegeben, nichts wirkt unnatürlich. Daneben hat die Autorin gut recherchiert, um ihren Figuren eine plastischen Hintergrund und Charakter zu geben. 


Aufmachung des Buches
Stellverstetend für die toughe Heldin Scarlett findet sich eine Frau mit gezückter Waffe abegebildet. Man ist sich als Betrachter des Covers gleich bewusst, was es für ein Genre ist. Die Bildkomposition mit dem Misch aus Rot und Grau-Schwarz macht neugierig. Der dezente Hintergrund wird auf der Buchrückseite weitergeführt, die rote Schrift vom Frontcover hat dort auch wieder ihren Einsatz, komplettiert wird es durch den Klappentext.
Außer einer Danksagung und der Biographie der Autorin gibt es keine Extras. Lediglich ist am Ende des Bandes eine Playlist enthalten, die die Autorin während des Schreibens gehört hat.
Das Buch wird als Softcoverbroschur verkauft.


Fazit
Der Auftaktband der neuen Reihe von Bianca Iosivoni überzeugt vollkommen und es knistert von Seite eins an zwischen den charakterstarken Figuren. Scarlett ist eine Heldin, die aus dem Sumpf der gewohnten Figuren heraustritt und für frischen Wind sorgt. Man freut sich bereits jetzt auf den nächsten Band der Reihe und hofft auf genauso heiße Erotik, Action und Spannung.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

HUNTERS-Reihe:
- Band 1: Vergessen
- Band 2: Vertrauen
- Band 3: Verloren

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S