Smaller Default Larger

Detaillierte Reise-Infos zu Berlin

• Hotels, Hostels, Pensionen, Campingplätze
• Neun Spaziergänge und drei Radtouren
• Ausflüge an die Stadtränder und nach Potsdam
• Hintergünde, Geschichte und Geschichten
• 21 Übersichtskarten und Stadtpläne

 

Berlin MM City 

Autor: Michael Bussmann, Gabriele Tröger
Verlag: Michael Müller Verlag
Erschienen: 12. Januar 2016
ISBN: 978-3956542343
Seitenzahl: 312 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe 1
Hier geht es zur Leseprobe 2


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Alle zwei Jahre aktualisiert der Michael Müller Verlag seine Reiseführer. So liegt nun auch eine aktualisierte Auflage über Berlin vor. Man möchte meinen, sowie der Berliner Reiseführer in den Läden steht, ist er schon wieder veraltet. Die Stadt ist im stetigen Wandel, verändert sich fast stündlich und erfindet sich minütlich neu. Berlin lässt sich nicht festlegen und jeder, der nach zwei, drei Jahren die Stadt wieder besucht, kann nur Staunen und wird festellen, dass Berlin eine eigene Zeitrechnung hat. Berlin, wie haste dir verändert! Die einzige Konstante in Berlin ist der Berliner selbst - ruppig und liebenswert wie seit Jahrhunderten.

Michael Bussmann und Gabriele Tröger tauchen wieder tief in die Stadt ein und stellen Berlin auf über 300 Seiten vor. Die ersten 100 Seiten sind den Hintergründen, der bewegten Stadtgeschichte, der Anreise, Übernachten und Shopping gewidmet.
Nach den allgemeinen Informationen beginnen die von den Autoren zusammengestellten Stadttouren und Ausflüge. Kurz und sachlich sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten für die Bezirke Mitte, Charlottenburg, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Kreuzberg, Schöneberg und Neukölln aufgeführt. Zu jedem Kapitel ist eine kleine Karte zur Übersicht der Route abgebildet. Auf den nächsten Seiten findet sich zur Orientierung eine größere Karte der Route mit den im Buch vorgestellten Cafés und Restaurants, Nachtleben, Übernachten und Einkaufsmöglichkeiten. Wer sich wundert, dass neben Schöneberg auch Neukölln, ein im übrigen Deutschland verpönter Bezirk (No go Area!) in dem Reiseführer aufgenommen wurden, wir sich wundern, wie schön Neukölln ist. Denn in diesem Bezirk, wie auch in Schöneberg und Kreuzberg, findet das wahre Berliner Leben statt. Diese Szenebezirke sind  eher für den routinierten Berlinbesucher gedacht. Hier trifft man Einheimische und wenig Touristen. Besucher, die die Stadt das erste Mal besuchen, denen seien aber die ersten Stadttouren (Mitte, Charlottenburg und Prenzlauer Berg) empfohlen. Diese drei Bezirke reichen für einen gut fünftägigen Aufenthalt.  
Wer etwas weiter raus möchte, „Jwd“ – Janz weit draußen – wie der Berliner sagt, sollte unbedingt  die Ausflüge am Ende des Buches ins Auge fassen. Sie führen unter anderem in den Treptower Park, nach Friedrichshagen und Müggelsee (Neu-Venedig – zu entdecken auf der Radtour), in die Gedenkstätte Hohenschönhausen, usw.


Aufmachung des Buches
Der Reiseführer ist im typischen, handlichen Michael-Müller-Verlag Format als klappbroschürtes Softcover erschienen. Die Innenklappe vorne zeigt die Verwaltungsbezirke von Berlin, in der rückseitigen Klappe steckt eine herausnehmbare Faltkarte von der Innenstadt Berlins. Im Innnenteil des Buches findet man zahlreiche Fotos, Karten und farbig unterlegte Infoseiten. Bemerkenswert ist das ausführliche Register am Ende des Buches.


Fazit
Berlin hat unendlich viel zu bieten und der vorliegende Reiseführer bildet die Stadt, die Lokalitäten, die Übernachtungsmöglichkeiten, die Shopping Tipps nur zu einem Bruchteil ab. Für einen ersten touristischen Eindruck ist der Reiseführer dennoch mehr als geeignet. Er ist übersichtlich, abwechslungsreich, informativ und gibt einen kompetenten Einblick in die einzige Metropole Deutschlands.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S